N E W S

 

Liebe Kunden,

anlässlich der Corona-Pandemie bleibt mein Institut aus Gründen der Schutzmaßnahmen und einer weiteren Ausbreitung weiterhin voraussichtlich bis 10.05.2020 geschlossen. 

Weitere Informationen werde ich dann über diese Website und auf Facebook mitteilen. 

Obwohl mein Institut vorübergehend geschlossen ist, bin ich trotzdem jederzeit für Sie da. Egal ob Fragen zu Hautproblemen, Anwendungen, Pflegeumstellung etc... Gerne können wir auch einen Termin für ein Video-Chat vereinbaren, damit ich mir das eventuelle Hautproblem näher betrachten kann, bzw. eine Hautanalyse gemeinsam mit Ihnen durchführen kann. 

 Damit Sie für Ihre gewohnte Pflege nicht aus dem Haus müssen, möchte ich Ihnen in der Schließungszeit einen kostenlosen Warenversand oder Lieferservice anbieten. Bitte rufen Sie mich an oder schicken Sie mir hierfür eine Nachricht als SMS, WhatsApp oder E-Mail



Ich bitte zum Wohle aller Mitmenschen um Ihr Verständnis! Bleiben Sie gesund!

Ihre Petra Hackstein


  •  




 

 

 

"First Date" RF-Testbehandlung 

für das komplette Gesicht (pro Person einmalig einlösbar )

statt 99,-€ für nur 79,-€


Radiofrequenz (RF) ist eine bewährte, nicht invasive Technologie, um Anzeichen der Hautalterung im Gesichts-, Hals- und Dekolletébereich zu bekämpfen.

Das Verfahren:
Unter Verwendung von bi-, tri- und multipolaren Radiofrequenzmodulen werden die tieferen Hautschichten unter Verwendung von RF-Wellen mittels eines Handstücks erwärmt. Dies bewirkt die Kontraktion der vorhandenen Kollagenfasern, fördert die Fibroblastenmigration und das Wachstum von neuem Kollagen, wodurch das äußere Erscheinungsbild der Haut gestrafft wird. Das Gewebe wird in der Tiefe nachhaltig aufgebaut, ohne die Hautschichten zu schädigen.

 

Wirkungsweise und Funktionen der Radiiofrequenz

 

 

Kontraindikationen 

 

  • Herzschrittmacher
  • Einnahme von blutverdünnenden 
Medikamenten
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Epilepsie
  • Krebserkrankungen
  • Chemotherapie
  • Hautallergien und / oder Pergamenthaut
  • Hautschäden ( z.B. offene Wunden, Dermatosen, Ekzeme, Geschwüre, Skleroderma, Herpes, etc.)
  • Aids und HIV-Infektionen oder bei Verwendung von immunsupressiven Medikamenten
  • Faltenunterspritzungen mit Botulinumtoxin und / oder Filler
  • akuten Entzündungen der behandelnden Hautareale oder Infektionen
  • neurologische Störungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram